Hausbesitzerhaftpflichtversicherung

Sie sind Besitzer von einem Haus oder einer Mietwohnung und bewohnen diese Immobilien nicht selbst. Allerdings befreit Sie das von keinerlei Haftung und Schäden, die durch einen verkehrsunsicheren Zustand entstehen können. Unter „verkehrsunsicheren Zustand“ versteht man zum Beispiel vereiste Wege oder Treppen im Winter und Passanten zu Schaden kommen. Hierdurch können erhebliche Kosten entstehen für beispielsweise Schmerzensgeld oder Kosten für aufwendige Behandlungen. In diesem Fall sind Sie schadensersatzpflichtig gegenüber dem Passanten und haften in voller, unbegrenzter Höhe.

Selbst, wenn Sie diese Streupflicht auf Ihre Mieter übertragen sollten, sind Sie Verantwortlicher. Daher ist eine Hausbesitzerhaftpflichtversicherung für Sie unverzichtbar.

Weiter Schadensfälle können Sie abdecken:

  • Dachlawinen, Dachpfannen sowie herab fallende Ziegel
  • Umgestürzte Bäume
  • Gasexplosionen
  • Passanten oder Mieter stürzen aufgrund mangelnder Beleuchtung
  • Wasserrohrbruch

Im Grunde ist zu sagen, dass Sie die Möglichkeit haben alle Schäden ab zu sichern, bei denen andere Menschen zu Schaden kommen können. Lösen Sie sich von diesen finanziellen Risiken mit dieser Personen- und Sachversicherung.

Wir können Ihnen folgende Ratschläge noch mit auf den Weg geben. Gerade in dieser Sparte empfiehlt sich immer verschiedene Versicherer miteinander zu vergleichen. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Haus- & Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung ist die richtige Deckungssumme, die in der Regel 2 Millionen Euro beträgt, die von Versicherer zu Versicherer aber variieren kann. Ebenso variieren die Beitragssätze, sowie die Leistungsumfänge der einzelnen Versicherungsgesellschaften.
Gehen Sie kein Risiko ein und sichern Sich und Ihren Besitz ausreichend ab, dass Sie finanziell zumindest den sicheren Weg einschlagen.